Menü

 
Home
Geschichte
Unsere Gruppe
Uniform/
Ausrüstung

Reg. Musik
Events
Galerie
Links
Kontakt/
Impressum

Gästebuch

 

 

 

Regimentsgeschichte

1794 wurden die Gordon Highlanders in der Gegend um Aberdeen von Alexander, 4th Duke of Gordon gegründet.
Dieser stellte die neu ausgehobene Truppe unter das Kommando seines Sohnes, des Marquess of Huntley.
Eine Besonderheit bei der Aushebung des Regimentes bildet die Ehefrau des Marquess, Jean, die jedem neuen Rekruten der sich zu den Gordons meldete einen Kuss versprach.

1799 erste Battlehonour in Egmont op Zee, damals noch als 100th Regiment, die Gordons bekamen erst danach die Nummer 92

1800 ging es für die Gordons über Malta nach Ägypten wo sie unter anderem an der Schlacht von Abukir (1801) teilnahmen.

 

1803 zurück in England (Weeley Barracks, Colchester/Essex) wurde ein zweites Bataillon gegründet.

1807 zogen die Gordons gen Dänemark,  wo sie zu den wenigen Truppen zählten, die bei Kopenhagen landeten.

1809 bekamen die Gordons, von denen zu diesem Zeitpunkt ein Detatchment in La Coruna war, ihren Marschbefehl zurück nach England um von dort aus an der Expedition nach Zeeland teilzunehmen, wo sie bei der Landung bei Veere auf der Insel Walcheren dabei waren.

1810 nachdem sich das Regiment von den schweren Verlusten erholt hatte welche sie auf Walcheren erlitten hatten (Walcheren Fieber) und das Regiment wieder auf volle Stärke gebracht wurden sie auf die Iberische Halbinsel geschickt, wo sie an Wellingtons Peninsula Feldzug teilnahmen.
Dort nahmen die Gordons an zahlreichen Schlachten teil. So finden sich in ihrer Regimentsgeschichte Namen wie Fuentes d'Onoro (1811), Badajoz (1812), Vitoria, Maya und Nive (1813) wieder.

1815 nach einem kurzen Aufenthalt in den Weeley Barracks in Großbritannien wurden sie wieder auf den Kontinent geschickt und im Eiltempo ging es im Juni von Brüssel über Quatre Bras, nach Waterloo.

In der Schlacht bei Quatre Bras, wo der Duke of Wellington Schutz in einem ihrer Karrees suchte, erlitten die Gordons so viele Verluste das sie in Waterloo mit weniger als 400 Mann antraten.


 
 

In den nachfolgenden 170 Jahren wurden die Gordon Highlanders immer wieder von Großbritannien eingesetzt. Unter anderem in Indien, Afghanistan und in Afrika. Im ersten Weltkrieg waren sie in Ägypten und Belgien. Im Zweiten Weltkrieg gehörten sie zu den Truppen, die am Landeunternehmen "Overlord" in der Normandie teilnahmen. Am 17. September 1994 wurden die Gordons schließlich zusammen mit den Seaforth Highlanders und den Cameron Highlanders zu den "The Highlanders, 4th Bataillon, Royal Regiment of Scotland" zusammengelegt.

 

Battle Honours

1794- 1815

Egmont op Zee (1799) - Mandora/Egypt (1801) – La Coruna (1809) - Fuentes d'Onor (1811) - Almaraz (1812) - Vittoria (1813) – Pyrenees (1813) – Nive (1813) – Orthezs (1814) - Peninsula (1809-13) – Waterloo (1815)

 

Für ausführlichere Informationen über die Geschichte der Gordons empfehlen wir u. a. die Bücherreihe “Life of a Regiment: The history of the Gordon Highlanders."











 

 

 
     

 

   © 2013 by Flying Colours •  Flying.colours@gmx.de